Haben Sie Fragen? +43-4734-208
Schreiben Sie uns! rennweg-katschberg@ktn.gde.at
Parteienverkehr Öffnungszeiten

Gemeindedaten

Daten & Fakten

Ortschaften

Das Gemeindegebiet umfasst 25 Ortschaften:

Kastralgemeinden

Die Gemeinde Rennweg am Katschberg ist gegliedert in drei Katastralgemeinden:

Katastralgemeinde Rennweg41 km² 50 ha 12 a 21 m²
Katastralgemeinde St. Peter24 km² 22 ha 41 a 31 m²
Katastralgemeinde Oberdorf55 km² 07 ha 67 a 30 m²

Fläche und Flächenwidmung

Gesamtfläche des Gemeindegebietes: 120km² 80ha 20 a 82m²

Baufläche16 ha 37 a 04 m²
landwirtschaftlich genutzt10 km² 77 ha 75 a 12 m²
Garten12 ha 32 a 51 m²
Alpen62 km² 21 ha 48 a 57 m²
Wald34 km² 90 ha 71 a 59 m²
Gewässer (Bach, Fluß, See usw.)46 ha 92 a 15 m²
Sonstige (Ort, Straße, Sportplatz usw.)12 km² 14 ha 63 a 84 m²

Einwohnerzahl (Hauptwohnsitz):

 männlichweiblichgesamt
Volkszählung 19518098281.637
Volkszählung 19919911.0222.013
Volkszählung 20011.0051.0202.025

Seehöhe

Rennweg1.143 m
Katschberg1.641 m

Lage

Die Marktgemeinde Rennweg am Katschberg umfasst das Gebiet des Katschtales und ist geographisch der nordwestliche Teil des Liesertales mit dem Lieserursprung.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wappen und Verleihungsurkunde

30. September 1960
Aussteller: Landesregierung/ Landeshauptmann Ferdinand Wedenig
Entwurf: Karl Dinklage
Graphik: Josef Behmel
Beschreibung: Silberner Dreieckschild mit zwei gewinkelten, grün bekleideten, einander den Handschlag reichenden Armen.
Fahne: Grün-Weiß mit eingearbeitetem Wappen

Erläuterungen:

Die Gemeinde Rennweg erstreckt sich über einen Teil des Katschtales und das Pöllatal, wie der mittlere und obere Abschnitt des Liesertales bezeichnet werden, vom Talgrund bis zum Hafnereck am Hauptkamm der Hohen Tauern. Das Gemeindegebiet war und ist stark landwirtschaftlich geprägt, doch spielt der Sommer- und Winterfremdenverkehr seit Jahrzehnten eine ständig wachsende Rolle.

Die 1850 konstituierte Ortsgemeinde Rennweg war ursprünglich größer als heute, doch wurden bereits 1868 die beiden KGs Reitern und St. Nikolai an die Stadtgemeinde Gmünd angeschlossen.

Seitdem hat sich der Umfang der Gemeinde, die 1991 in Rennweg am Katschberg umbenannt wurde, nicht mehr verändert.

Die Gemeinde entschied sich für die Übernahme des Wappens der Herren von Katsch, deren 1197 als castrum chaetze genannte Stammburg Rauchenkatsch zwischen Kremsbrücke und Rennweg allerdings etwas außerhalb des heutigen Gemeindegebietes lag und überdies im Jahre 1964 großteils bis auf Reste der alten Straßensperre als Verkehrshindernis gesprengt wurde. Die Kirche St. Peter bei Rennweg war jedenfalls seit dem Spätmittelalter ihre erbliche Begräbnisstätte. Der hier auftretende Zweig der Familie, von denen einige als Salzburger Richter und Pfleger auf Rauchenkatsch bezeugt
sind, führte im Wappen den Treuebund in Form eines ein W bildenden Handschlags. Ein solches Siegel, nämlich das des Richters Liebhart zu Chaets (= Rauchenkatsch), ist beschädigt an der Stiftungsurkunde Albrechts von Katsch für den Marienaltar der Kirche von Malta vom 1. Februar 1349 (Archiv der Diözese Gurk) und an einer Urkunde des in St. Peter ansässigen Jörg von Katsch vom 19. Mai 1426 (Kärntner Landesarchiv) zu sehen. 1372 wird das im Gemeindegebiet liegende Aschbach als Sitz des Edlen Otto von Katsch genannt, der auch in einer Urkunde von 1351 aufscheint.
Da die Siegel der Herren von Katsch keine Rückschlüsse auf die Wappentinkturen zuließen, hat man bei der farblichen Gestaltung des Gemeindewappens für die Bekleidung der beiden Arme das Grün aus der Katschtaler Tracht entnommen.
Quelle: Wilhelm Deuer, Die Kärntner Gemeindewappen, Klagenfurt (Verlag des KärntnervLandesarchivs) 2006, 232f.

Der Landtag von Kärnten hat in seiner Sitzung vom 10. Mai 2007 mit Wirkung vom 23. Juni 2007 der Gemeinde Rennweg am Katschberg das Recht zur Führung der Bezeichnung Marktgemeinde verliehen.

Die Erhebung zur Marktgemeinde erfolgte in Anerkennung der kulturellen, wirtschaftlichen sowie insbesondere der touristischen Entwicklung und der über die Grenzen der Gemeinde hinausreichenden zentralörtlichen Bedeutung.

Die Feier der Markterhebung fand am 1. Juli 2007 in Rennweg statt.

Chroniken

Durch Volksschuldirektor i. R. Herrn Norbert Loquenz wurden für die Marktgemeinde Rennweg am Katschberg zwei Chroniken verfasst. Aus dem Jahre 1995 ist die Chronik „Rennweg am Katschberg – Das Katschtal“ sowie aus dem Jahre 2009 die Chronik „Der Katschberg“ erhältlich. Seit Dezember 2016 steht auch die Fortsetzung der Chronik bis einschließlich 2015 zur Verfügung.

21,80€

5,00€

20,00€

Kaufinteressierte können Ihre Bestellungen per Email – rennweg-katschberg@ktn.gde.at oder telefonisch unter +43-4734-208, bekanntgeben.

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 8:00 – 12:00 Uhr

Do (zusätzlich) 16:00 – 18:30 Uhr

Wetter am Katschberg

Akt. Temp.: 8.9 °C
Max. Temp.: 9.0 °C
Min. Temp.: 6.1 °C
Luftfeuchtigkeit: 80 %
Luftdruck: 841.0 hPa
Wind: 3 km/h NordWest

© CS4Web OG 2023 / Alle Rechte vorbehalten!